ENGAGEMENT

Der Besuch von Angela Merkel

August 11, 2017
Merkel_Titel

Als ich BLOOMY DAYS gründete, war ich direkt im ersten Jahr zu einer Delegationsreise mit Philipp Rösler, dem damaligen Wirtschaftsminister eingeladen. Diese Reise legte den Grundstein für mein politisches Engagement, da ein starkes StartUp-Ökosystem auch von der Politik unterstützt werden muss. Mein großer Traum war es, dass eines Tages Angela Merkel BLOOMY DAYS besuchen würde. Wir arbeiteten lange an diesem Traum, engagierten uns bei verschiedenen Themen und im Juni 2016 kam dann ein Signal, dass großes Interesse der Kanzlerin bestünde, sich einen weiteren Einblick in die Szene zu verschaffen.

Gemeinsam mit meinem Freund Tom Kirschbaum, dem Gründer der Door2Door GmbH, entwickelten wir ein Konzept für einen Abend, der der Kanzlerin einen echten, authentischen Blick in die StartUp Szene ermöglichen sollte. Der Rahmen war schnell klar, wir wollten die 40 wichtigsten Gründer Deutschlands einladen zu einem Salon Format, bei dem es ein von uns moderiertes Gespräch mit anschließendem Austausch gibt. Schon in 2013 hatten wir die Idee zu einem ähnlichen Format und sahen immer die Location des Clärchens Ballhaus in Berlin.

Diese wählten wir dann auch aus und gaben dem ganzen den Namen: Salon Privée Wir können uns gut vorstellen, dass wir dieses Format fortführen und wollten gern, dass dies aus dem Namen aus ersichtlich wird. Im Vorfeld des Abends wollte Angela Merkel gern unsere Unternehmen besuchen, was einiger Vorbereitung bedurfte. Wir wussten, dass wir genau 20 Minuten Zeit hatten ihr alles zu zeigen, machten einen genauen Ablaufplan und probten mehrere Male. Vom abholen vorne an der Straße, bis zum Teamfoto und der Verabschiedung. Diese genaue Vorbereitung hat sich auf jeden Fall gelohnt, da wir mit unserem Programm wirklich am Ende in 21 Minuten fertig waren.

Merkel_2

Merkel_3

Merkel_4

Merkel_5

Merkel_10

Manches war von diesem Abend zu lesen, aber vieles wird auch nie nach außen dringen, denn das war unser großer Wunsch. Bei den Unternehmensbesuchen war Presse zugelassen, beim anschließenden Rest des Abends allerdings nicht. Dadurch haben alle eine echte und unglaublich authentische Kanzlerin kennengelernt, die wirklich jeden im Raum begeistert hat. Zu den genauen Inhalten möchte ich also auch hier nicht viel sagen, nur das ich glaube, dass wir eine echte Brücke schaffen und mehr Verständnis auf beiden Seiten erzielen konnten.

Merkel_6

Merkel_7

Merkel_8

Merkel_9

Im Anschluss eröffneten die wir die Bar und es wurde noch ein sehr langer Abend, bei dem viele spannende Gespräche unter den Unternehmern entstanden sind.

Es war einer der besten Abende meines Lebens, den ich nie vergessen und von dem ich noch meinen Enkeln erzählen werde.

Merkel_11

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply